Seuchen                                                                                                                              

05.März 2020 

 

Coronavirus kam vom Meteor, der China letztes Jahr getroffen hat, behauptet Wissenschaftler

Das Coronavirus wurde auf einem Kometenfragment in die Erdatmosphäre befördert, das "Hunderte Billionen" viraler Partikel ausspuckte. Mediziner befürchten, dass die Krankheit, die sich ausbreiten kann, bevor die Opfer Symptome zeigen, eine globale Pandemie auslösen könnte. 

 

Es wird angenommen, dass die Entstehung des neuen Coronavirus-Stammes das Ergebnis von Panspermie ist - infektiösen Erregern im Weltraum, die schließlich die Erdatmosphäre erreichen .

 

 

Wissenschaftler behaupten seid langem, dass Viren, Bakterien und DNA-Stränge im Weltraum existieren, die von Kometen und Meteoriten getragen werden.

Sie können in die Stratosphäre der Erde driften, bevor sie auf die Oberfläche des Planeten fallen, was ein Risiko für die menschliche Gesundheit darstellt, sagten sie.

 

Die Entstehung des neuartigen Coronavirus ist vermutlich das Ergebnis eines bestimmten Meteoritenschlags, der im vergangenen Herbst in China registriert wurde.

Professor Chandra Wickramasinghe vom Buckingham Center for Astrobiology sagte:

 

"Der plötzliche Ausbruch eines neuen Coronavirus hat sehr wahrscheinlich eine Weltraumverbindung. Die starke Lokalisierung des Virus in China ist der bemerkenswerteste Aspekt der Krankheit. Im Oktober letzten Jahres explodierte ein Fragment eines Kometen in einem kurzen Blitz im Norden Ostchinas. 

 

Wir halten es für wahrscheinlich, dass darin eine Monokultur infektiöser 2019-nCoV-Viruspartikel eingebettet war, die im Inneren des weißglühenden Meteors überlebt haben. Wir betrachten die scheinbare Möglichkeit, dass Hunderte Billionen infektiöser Viruspartikel in Form von feinem kohlenstoffhaltigem Staub eingebettet waren. 

 

Wir glauben, dass infektiöse Erreger im Weltraum weit verbreitet sind, auf Kometen getragen können sie auf die Erde durch die Troposphäre fallen. Wir denken, dies kann und hat in der Vergangenheit Epidemien menschlicher Krankheiten ausgelöst.

 

Professor Wickramasinghe glaubt, dass Panspermie ein häufiger Weg für die Entstehung von Viren und Bakterien auf der Erde ist.

Während ganze Organismen ankommen können, führt ein anderer Weg über DNA-Stränge - die Bausteine ​​des Lebens, die bereits hier Insekten aufbauen.

Die Partikel driften auf ähnliche Weise zum Planeten, bevor sie von oft harmlosen Keimen aufgenommen werden, die sie zu Tötungsmaschinen machen. 

 

Wir glauben, dass dies mit dem neuartigen Coronavirus geschehen sein könnte. Obwohl es wahrscheinlich als neues infektiöses Mittel angekommen ist, könnte es ein Element der Mutation geben, das durch DNA ausgelöst wird, die auf ähnliche Weise ankommt.

 

Wir haben Beweise dafür, dass selbst im menschlichen Genom 40 Prozent unserer DNA viral ist, und während unserer Evolution eingebaut wurde. Es gibt zunehmend Hinweise darauf, dass diese DNA aus dem Weltraum stammt und auf Mikrometeoriten in unsere Atmosphäre transportiert wird, bevor sie sich auflöst. 

 

Sie wird dann von Bakterien und Viren aufgenommen. Diese neue Einlage könnte aus dem Weltraum stammen. Dieser  Ausbruch der Epedemie ist darauf zurückzuführen, dass Meteoriten zweifellos lebende Strukturen tragen. 

 

Die ungewöhnlich virulente Natur des Coronavirus könne eine globale Pandemie auslösen, warnte er. Er sagte weiter, "das Muster der weiteren globalen Verbreitung des neuen Coronavirus wird wahrscheinlich einem hohen Grad an Infektiosität von Person zu Person folgen. Das Virus wird dann den endemischen Status erlangen."

 

In einem Brief an The Lancet erklärt Wickramasinghe, dass eine kleine Menge eines in die Stratosphäre eingeschleppten Virus einen ersten vorläufigen Niederfall östlich des großen Gebirges des Himalaya verursachen könnte, wo die Stratosphäre am dünnsten ist, gefolgt von sporadischen Ablagerungen in benachbarten Gebieten. 

 

Dies Könnte erklären, warum neue Stämme des Influenzavirus, die Epidemien auslösen können durch radikale genetische Mutationen verursacht werden, und normalerweise aus Asien stammen.

 

Wickramasinghe argumentiert, dass, wenn das Virus nur minimal infektiös ist, der spätere Verlauf seines globalen Fortschritts vom Transport und der Vermischung der Stratosphäre abhängen wird, was zu einem saisonal über einige Jahre andauernden Fallout führt; 

 

Selbst wenn alle vernünftigen Versuche unternommen werden, eine infektiöse Ausbreitung einzudämmen, ist das Auftreten neuer Herde fast überall möglich.

© Daily Express

 

                 

               

  • Twitter
  • YouTube

Ilias Welt - Shop

Kontaktiere uns