Tierangriffe                                                                                                                         

22.Januar 2020

 

21 Menschen wurden in 12 Monaten von Elefanten im Goal para-Distrikt in Assam, Indien, getötet

21 Menschen starben in den letzten 12 Monaten in Goal para, davon 2 in der letzten Dezemberwoche meldete AID-R.
Assam verzeichnete in Goal para im Jahr 2019 die höchste Anzahl an Konflikten zwischen Männern und Elefanten, so NGO.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der schlimmste Fall eines Konflikts war am 29. Oktober, als ein männlicher Elefant in Matia am Wald der Rangjuli 5 Menschen zu Tode trampelte. Später starb eine weitere Person am Orang-Nationalpark nach einem Herzinfarkt. 

"Die Hauptgründe des Konflikts bleiben Eingriffe in den Wald und Nahrungsknappheit im Dschungel und den Waldgebieten. Normalerweise meiden Elefanten den menschlichen Kontakt.

 

Die 5 Menschen starben in Goal para, weil entweder der Elefant im Muff war oder die Männer den Elefantenkorridor benutzt hatten und der Herde von Angesicht zu Angesicht begegnet sind ", sagte Syed Robiul Hoque, ein Amtsträger der NGO.

Jibanananda Hazarika, Bezirksforstbeamter  hofft, dass es im Jahr 2020 weniger Konflikte im Bezirk gibt. Wir sind sicher, dass wir gute Ergebnisse erzielen werden ", sagte er.

Die Goal para-Bezirksverwaltung pflanzte im Zeitraum 2018-2019 ungefähr 15 Lakh-Setzlinge. Dies hat die Waldbedeckung im Landkreis von 19,9 auf 26 Prozent erhöht.

 

© The Telegraph

10.Januar 2020

 

Wildschwein tobt in Uttar Pradesh, Indien

In einem schrecklichen Moment wurden die Beschäftigten einer Tankstelle mit einem Wildschwein konfrontiert, als sie im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh ihren normalen Arbeitsalltag verbrachten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Wildschwein hat in der Sultanpur-Kreisstadt Kadipur in Uttar Pradesh Verwüstungen angerichtet, als es wild wurde und an einer Tankstelle Panik auslöste.

Bei dem Vorfall, der mit einer Überwachungskamera in der Nähe festgehalten wurde, warf das Wildschwein ein Schulmädchen in die Luft.

 

In anderen Aufnahmen desselben Vorfalls ist der Eber zu sehen, wie er die Mitarbeiter der Petrol Station angreift und einen festhält. Die Menschen in der Umgebung hatten eine knappe Flucht, während sich einige Verletzungen zugezogen hatten.

Die Vorfälle von Angriffen durch Wildschweine sind im Distrikt nicht neu. Zuvor wurde ein Mensch getötet und 5 weitere bei einem Angriff eines Tieres verletzt.

 

© Sputnik

  • Twitter
  • YouTube

Ilias Welt - Shop

Kontaktiere uns